Mandantenfänger-es gibt sie immer mehr im Internet

Natürlich müssen auch Anwälte leben, aber wie manche Anwälte auf Mandantenfang gehen, das wollen wir ab 15.April 2011 mal auf einer extra Seite darstellen. Werbung ist legitim, aber manche Anwälte gehen “so aggressiv” vor, das hier nicht die Hilfe für den Mandanten im Vordergrund steht, sondern eher das Erlangen eines Mandates.

Wir haben zu bekannten Anwälten einmal deren Veröffentlichungen recherchiert. Sie werden überrascht sein, wie oft dort bestimmte Kanzleien erscheinen. Ganz klar und Unmissverständlich wollen wir auch sagen, daß es wichtig ist das es Anwälte gibt und das der Bürger weiss, das es Anwälte gibt die sich mit dem Thema Anlegerschutz beschäftigen. Aber es gibt eben Anwälte vor denen muss man die Mandanten schützen. Jeder der einen Anwalt für ein bestimmtes Fachgebiet sucht, bekommt hier von der zuständigen Anwaltskammer immer einige Anwälte benannt. Das reicht sicherlich in 9 von 10 Fällen aus.

Übrigens genau dieses Thema war auch im vorigen Jahr ein wichtiger Tagesordnungspunkt der Arbeitsgemeinschaft zum Bank- und Kapitalmarktrecht (7. Bankrechtstag letztes Jahr November in München), in welchen ein aggressiv werbendes Vorgehen verurteilt wurde.

Kennen Sie Anwälte die Sie unaufgefordert anschreiben? Dann teilen Sie uns deren Namen bitte mit.