Cote d'Azur 2 GmbH & Co. KG – Mail der CAI Group aus Berlin

Heute erhielten wir eine Mail von der CAI-Group aus Berlin.

Bis zum heutigen Tage kannten wir die Gesellschaft nicht, wundern uns natürlich erstmal, dass wir solch eine E-Mail, unaufgefordert bekommen. Es wird sicherlich auch vielen Anderen so gegangen sein, denken wir. Nun hatten wir die E-Mail einmal, dann schauen wir auch mal rein in das Faktenpapier wie es anhängend genannt wird.

Offensichtlich handelt es sich um einen Blindpool, heißt Anleger können hierbei immer ihr gesamtes angelegtes Geld verlieren. Im Factsheet selber wird Bezug genommen “auf erstklassige Sicherheit”. Hört sich ja mal prinzipielle gut an, aber wie sicher die Investition ist können wir nicht herauslesen. Wird wirklich nur Eigenkapital investiert ohne zusätzliche Bankenfinanzierung, dann ist das sicherlich schon einmal ein Vorteil.

Projektentwicklung an einem der attraktivsten Immobilienstandorte der Welt
Wo denn bitte genau? Auch die Cote d’Azur hat nicht nur gute Standorte

Kurze prognostizierte Laufzeit 6 Jahre
Stimmt, aber eben nur prognostiziert

Attraktive Rendite (prognostiziert) von 11,25%
Toll, aber das kann auch 0 sein, denn es ist ja nur eine Vorhereinschätzung!

Prognostizierte Erstausschüttung in 2013 ca.37%
Hm, doppelte Prognose – Prognose und ca., auch das kann wieder 0 sein oder zum späterer Zeitpunkt, wenn das nicht so klappt wie man denkt

Anleger partizipiert an der Wertschöpfungskette
Woran bitte sonst?

Sicherheit durch Investitionen in erstklassige Liegenschaften mit werthaltiger Grundbuchabsicherung
Absolut klasse Formulierung ohne konkret zu werden, wahnsinn wer den Satz erfunden hat

Vorkaufsrecht bei eigenem Immobilienerwerb
Kostet nichts, hört sich gut an und bringt Ihnen gar nichts, Blödsinn

Fondsvolumen 10 Millionen

Wofür nur die Projektentwicklung oder auch den Ankauf der Liegenschaften

Unser erstes Fazit: Klasse Prospekt mit “Luft” als Inhalt. Da bleiben viele Fragen offen. Vielleicht liest der E-Mail Versender das ja, dann kann er uns ja mal anrufen in der Redaktion und mit uns diskutieren. Übrigens eine nachvollziehbare Leistungsbilanz des Unternehmens finden wir auch nicht im Internet, leider. Solche Produkte braucht der Markt nicht um glücklich zu sein.