Fünf Jahre noch für den Euro!

Das sagt einer der bekanntesten Wirtschaftsökonomen der Welt.
Der New Yorker Ökonom Nouriel Roubini hält den Zusammenhalt der Euro-Zone trotz der jüngsten Rettungsaktion für Griechenland weiter für gefährdet. Die Verantwortlichen beteuern zwar, dass diese Rettungsaktion die absolute Ausnahme bleiben wird, aber das ist Wunschdenken. Irland und Portugal sind doch ebenfalls zahlungsunfähig. In ein paar Jahren wird der bisherige Rettungsplan für Portugal zusammenbrechen. “Für Irland gilt das Gleiche”, sagte der als “Dr. Doom” bekanntgewordene Wirtschaftsprofessor der “ZEIT”. Roubini hatte als einer von wenigen Ökonomen die Finanzkrise von 2007 vorher erkannt und davor gewarnt. Seine Gedanken und Worte dürften Gewicht haben- weltweit. Sobald auch Frankreich “Schuldenprobleme” hat, dürfte dann die Frage nach dem Fortbestand des Euro erledigt sein.