WIKILEAKS und die Folgen

Ein unlängst veröffentlichter vertrauliche US-Diplomatenreport über die weit verbreitete Korruption in Litauens Medienlandschaft hat in dem baltischen Staat für Aufregung gesorgt.

Besonders empfindlich reagierte der reiche Geschäftsmann und Medienmoguls Tomkus, dessen Boulevardzeitung “Respublika” in der Depesche aus dem Jahr 2007 als besonders übles Beispiel für erpresserische Machenschaften und Bestechlichkeit präsentiert wird. Tomkus will nun sowohl eine norwegische Zeitung als auch die Vereinigten Staaten von Amerika wegen Verleumdung verklagen. Der umstrittene Zeitungsmacher, der laut der US-Depesche in der Redaktion seines Blattes einen diktatorischen Führungsstil pflegt, wirft den US-Diplomaten und der norwegischen Zeitung vor, aus Geschäftsinteressen “den Ruf Litauens zu beschädigen”.