Versicherungen sind wichtig

Versicherungen sind wichtig.

Doch nicht jede Versicherung ist für jede Lebenssituation geeignet. Singles brauchen andere Policen als Familien oder Senioren. Der Ratgeber erläutert, wie man den richtigen Versicherungsschutz für seine Lebenssituation finden kann, was man vor dem Vertragsabschluss bedenken soll und wie man aus falschen und teuren Versicherungen wieder herauskommt.

Mehr als 2.000 Euro gibt jeder Deutsche – vom Baby bis zum Greis – pro Jahr für private Versicherungen aus. Doch leider verpulvern wir eine Menge Geld für überflüssige oder zu teure Versicherungen.
Andreas Gernt, Finanzexperte der Verbraucherzentrale Niedersachsen: “Wie die Beratungspraxis zeigt, sind viele Verbraucher über-, andere unterversichert oder wiederum andere haben bei einer zu teuren Versicherungsgesellschaft unterschrieben. Statt Geld in meist teure oder überflüssige Verträge wie beispielsweise die Reisegepäckversicherung, Tierkrankenversicherungen, Insassenunfallversicherungen oder auch Krankenhaustagegeldversicherungen zu investieren, sollten vorrangig die wirklich Existenz bedrohenden Risiken abgesichert werden. Gerade die Wichtigkeit einer Berufsunfähigkeitsversicherung oder auch der sehr kostengünstigen Privaten Haftpflichtversicherung wird leider immer noch von vielen unterschätzt.”

Diese und andere Versicherungsarten werden in dem aktualisierten Ratgeber “Richtig versichert” beschrieben und bewertet. Zudem gibt die Broschüre Tipps und Ratschläge, wie man aus teuren oder überflüssigen Verträgen herauskommt, was man bei einem Wechsel zu einer günstigeren Versicherungsgesellschaft beachten muss und worauf es beim Neuabschluss ankommt. Vor allem aber hilft der Ratgeber bei der Ermittlung des eigenen Versicherungsbedarfs.

Quelle:VBZ Niedersachsen