Verkauf

Nach einer heftigen kircheninternen Debatte über den Verkauf von Erotik- Literatur will sich die katholische Kirche in Deutschland nun vom Augsburger Weltbild- Verlag trennen.

Eine Veräußerung des hinter Amazon zweitgrößten Buch- Versandhändlers Deutschlands solle “ohne jeden Verzug” in die Wege geleitet werden, teilte der Verband der Diözesen Deutschlands am Dienstag mit. Denn Bücher wie “Das neue Kamasutra” sind der Kirche ein Dorn im Auge.