US-Buchhandelskette Borders: Keine Rettung mehr

Die amerikanische Buchhandelskette Borders, die im Februar diesen Jahres Insolvenz anmelden musste, hat den Kampf nun endgültig verloren.

Deshalb werden wahrscheinlich mehr als 10000 Menschen ihren Job verlieren. Man hat wohl noch versucht, einen Käufer zu finden, dieser Versuch schlug jedoch im letzten Augenblick fehl. Die Leute kaufen ihre Bücher immer häufiger im Onlineversandhandel, und auch die sog. “E-Books” sind angesagter denn je. Deshalb wird der Buchhandel wahrscheinlich in den nächsten Jahren weiter zu kämpfen haben.