Unicatia GmbH- Verärgerung bei Vertriebspartnern

Vertrieb und Initiator brauchen einander.Jeder muss sich auf den Anderen verlassen können, wie im täglichen Leben halt. Wenn einer der Partner dann “seinen Verpflichtungen” aus geschlossenen Verträgen nicht nachkommt, dann ist das für eine Zusammenarbeit immer schlecht.

Der, der sich nicht korrekt verhält muss wissen, daß der den er nicht korrekt behandelt, dann mit ihm keine Geschäfte mehr machen wird. Das spricht sich natürlich in der Branche herum.Sich dann auch noch am Telefon “verleugnen lassen” ist eigentlich ganz schlechter Stil.

Wenn man für das Rechnung bezahlen kein Geld hat, dann soll man das sagen und eine Ratenzahlungsvereinbarung treffen.Nicht das noch einer der Vertriebspartner auf die Idee kommt einen Insolvenzantrag zu stellen für das Unternehmen.

Anmerkung der Redaktion:
Natürlich haben wir im Vorhinein dem Betroffenen die Gelegenheit gegeben zu dem hier veröffentlichten Berichtseien Sicht der Dinge dazustellen.Leider kam dazu keine Reaktion.