Trotz Tafelschokoladenflaute: Ritter Sport schmeckt

Eigentlich ist Tafelschokolade gar nicht mehr so beliebt beim Konsumenten. Dies gilt aber anscheinend nicht für das “quadratisch praktische” Ritter Sport.

Der Hersteller Ritter konnte seinen Umsatz im ersten Halbjahr 2011 deutlich steigern. Nach Angaben des Unternehmenschefs Ritter ist der Umsatz um ca. 10 Prozent gestiegen-das entspricht mehr als 140 Millionen Euro. Aufs Gesamtjahr gerechnet kann der Schokokonzern voraussichtlich mit einem Erlösplus im hohen einstelligen Bereich rechnen. Einen kleinen Wermutstropfen gibt es aber für die Schokoladenfans: Ritter Sport wird wahrscheinlich bald um einige Cent teurer werden. Der Grund dafür seinen laut Ritter die gestiegenen Energiepreise, aber auch die höheren Rohstoff- und Personalkosten. Im Moment kostet eine 100-Gramm-Tafel in den Läden noch zwischen 65 und 89 Cent.