SOLTA UND MEDICIS SCHLIESSEN VEREINBARUNG ÜBER LIPOSONIX®

HAYWARD, Kalifornien; USA / SCOTTSDALE, Arizona, USA – Solta Medical Inc. (Solta) (NASDAQ:SLTM) und Medicis Pharmaceutical Corporation (Medicis) (NYSE:MRX) haben mitgeteilt, dass sie ihre angekündigte Übernahmevereinbarung unterzeichnet haben. Demnach erwirbt Solta sämtliche ausgegebenen Aktien der Medicis Technologies Corporation (früher LipoSonix Inc.), einem Tochterunternehmen von Medicis.

“Mit LIPOSONIX® bauen wir unser schon jetzt führendes Portfolio mit einem innovativen Produkt noch weiter aus”, so Stephen J. Fanning, Vorstandsvorsitzender und geschäftsführender Präsident von Solta. “Hochintensiver, fokussierter Ultraschall (HIFU) zur Reduktion von Fettgewebe ist im Markt ästhetischer Behandlungen einzigartig. Die Technologie ist eine hervorragende Ergänzung zu unseren Produkten Fraxel® und Thermage®. Damit eröffnen wir uns zusätzliche Synergien für die Vermarktung bei unserer Kernzielgruppe, führenden ästhetisch-plastischen Chirurgen und Dermatologen. Wir haben eine der attraktivsten Angebotspaletten im ästhetischen Markt und können schon heute große und weiter wachsende Marktsegmente wie Körpermodellierung, Akne- und Faltenbehandlung sowie Hauterneuerung und -verjüngung mit den modernsten, nicht-invasiven Verfahren und Geräten umfassend bedienen.”

“Wir freuen uns sehr über diese Vertragsunterzeichnung mit Solta”, sagt Jonah Shacknai, Vorstandsvorsitzender und Geschäftsführer von Medicis. “Die Expertise von Solta im Bereich der Lasertechnologien und Geräte für ästhetisch-kosmetische Behandlungen wird das LIPOSONIX-Verfahren im aussichtsreichen Markt der Fettablation weiter nach vorne bringen. Wir möchten uns heute insbesondere auch bei allen Mitarbeitern bedanken, die durch ihr Engagement den großen Erfolg von LIPOSONIX erst möglich gemacht haben.”

Laut Vereinbarung leistet Solta zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses eine Anzahlung von 15 Millionen USD an Medicis. Weitere 20 Millionen USD werden bis zum 19. November 2011 fällig, wenn die amerikanische Arzneimittelbehörde Food and Drug Administration (FDA) ihre bis dahin erwartete Zulassung für die zweite Generation des LIPOSONIX-Systems erteilt hat. Der Vertrag sieht über einen Zeitraum von rund sieben Jahren weitere Zahlungen von Solta vor, die vom Erreichen jährlicher Absatzziele bei der weltweiten Vermarktung LIPOSONIX abhängen. Solta übernimmt außerdem Zahlungsverpflichtungen aus entsprechenden Meilensteinvereinbarungen von Medicis mit früheren Anteilseignern der LipoSonix Inc.

Die erste Generation des LIPOSONIX-Systems wird zurzeit in Kanada, Japan und in EU-Ländern vertrieben. Bereits im Februar hatte Medicis angekündigt, alternative Strategien für das LIPOSONIX-Geschäft zu entwickeln. Dabei wurden unter anderem auch der Verkauf des eigenständigen Geschäftsbereichs und eine künftige Konzentration von Medicis auf das angestammte Kerngeschäft der medizinischen Dermatologie und Gesichtsästhetik erwogen. Der Geschäftsbereich LIPOSONIX wurde entsprechend im Zwischenbericht zum ersten Quartal 2011 als aufgegeben bzw. zur Veräußerung stehend ausgewiesen. Medicis erwartet, mit dem Zwischenbericht zum dritten Quartal einen aktualisierten Ausblick auf die Geschäftsentwicklung vorzulegen.

Zum Marktumfeld

LIPOSONIX ist eine nichtinvasive Behandlungsmethode zur Verringerung des Taillenumfangs durch den Einsatz hochintensiver, fokussierter Ultraschallenergie. Im Gegensatz zur klassischen Liposuktion (Fettabsaugung) können damit unerwünschte Fettpolster speziell in der Bauchregion, die sich auch durch Diät oder Sport nicht beheben lassen, ohne chirurgischen Eingriff reduziert werden. Das Verfahren dient aber weder zur allgemeinen Gewichtsabnahme noch als Ersatz für eine gesunde Lebensführung. Nach Angaben der American Society for Aesthetic Plastic Surgery (ASAPS) war die Liposuktion im Jahr 2010 mit 280.000 Eingriffen die zweithäufigste medizinisch-ästhetische Maßnahme in den USA. Das entspricht einem Volumen von über 1,6 Milliarden USD im Markt für Liposuktion und Bauchstraffung.1

Zum LIPOSONIX-Verfahren

Das LIPOSONIX-Verfahren wurde in zehnjähriger Forschungsarbeit von einem Team aus führenden Wissenschaftlern und Ultraschallexperten mit insgesamt mehr als 200 Jahren Erfahrung in diagnostischer und therapeutischer Ultraschalltechnologie entwickelt.

LIPOSONIX ist eine nichtinvasive Behandlungsmethode und nutzt den thermischen Effekt von hochintensivem, fokussiertem Ultraschall (HIFU), um unerwünschtes Unterhaut-fettgewebe speziell im Bauchbereich wirksam und dauerhaft zu beseitigen. Klinische Studien der Medicis Technologies Corporation haben gezeigt, dass bereits mit einer einmaligen LIPOSONIX-Behandlung eine Verringerung des Taillenumfangs um bis zu 2,6 cm erreicht werden kann. Die Dauer einer Behandlungssitzung und die Ergebnisse können von Person zu Person variieren. In der Regel zeigt sich das endgültige Resultat acht bis zwölf Wochen nach der Behandlung. Das Verfahren dient aber weder zur allgemeinen Gewichtsabnahme noch als Ersatz für eine gesunde Lebensführung.

LIPOSONIX ist nicht mit einer klassischen Liposuktion gleichzusetzen. Es kommt ohne jeden chirurgischen Eingriff und so ohne den Einsatz von Anästhetika aus. Das Verfahren verfügt über ein gut definiertes Sicherheitsprofil. Eine spezielle Vor- oder Nachbereitung durch Diät oder Krankengymnastik sind in der Regel nicht erforderlich.

Wichtige Sicherheitshinweise zum LIPOSONIX-Verfahren

Als ästhetisch-medizinische Anwendung birgt die Behandlung mit LIPOSONIX gewisse Risiken und ist nicht für jeden geeignet. Sie sollte nur bei Personen über 18 Jahre und mit mindestens 1,0 cm Unterhautfettgewebe in der zu behandelnden Körperregion durchgeführt werden. Während der Behandlung können Schmerzen oder Beschwerden wie Kribbeln, Prickeln, ein Kälte- oder Wärmegefühl verspürt werden. Nach der Behandlung können leichte Schmerzen oder Beschwerden auftreten wie eine vorübergehende Rötung, Blutergüsse oder Schwellungen. Bei Bestehen oder Verdacht einer Schwangerschaft sollte das LIPOSONIX-Verfahren nicht angewandt werden. Die Behandlung sollte nur von qualifiziertem, medizinischem Personal durchgeführt werden.

Über Solta

Solta Medical, Inc. ist Weltmarktführer im Bereich der ästhetischen Medizin und stellt innovative und effektive Geräte zur medizinisch-ästhetischen Behandlung von Patienten durch Ärzte her. Die Angebotspalette des Unternehmens umfasst verschiedene Produkte zur Behandlung unterschiedlicher Formen von Hautproblemen, darunter die drei bekannten Behandlungsmethoden: Thermage®, Fraxel®, Isolaz® and Clear + Brilliant®. Thermage® verwendet ein innovatives, nichtinvasives Verfahren mit Radiofrequenztechnologie zur Hautstraffung und -konturierung. Als Marktführer der fraktionierten Lasertechnologie kann Fraxel® alternde und sonnengeschädigte Haut minimalinvasiv behandeln. Isolaz® ist das erste auf Laser und Breitbandlicht basierende System zur Behandlung von entzündlicher Akne, nodulärer und pustulöser Akne sowie für leicht bis mittelschwer entzündliche Akne. Clear + Brilliant ist eine kostengünstige, besonders sanfte Laserbehandlung, die den Zeichen der Hautalterung entgegenwirken und bereits sichtbare Hautschäden korrigieren kann. Das Verfahren besitzt die amerikanische FDA-Zulassung sowie das europäische CE-Kennzeichen. Seit 2002 wurden etwa eine Million Thermage®, Fraxel® und Isolaz® Behandlungen in mehr als 100 Ländern durchgeführt. Weitere Informationen unter www.solta.com, www.thermage.com, www.fraxel.com, www.isolaz.com, www.clearandbrilliant.com.

Soltas zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält prognostische, auf die Zukunft gerichtete Aussagen (“forward-looking statements”) im Sinne des amerikanischen “Private Securities Litigation Reform Act” von 1995. Zu solchen zukunftsgerichteten Aussagen gehören unter anderem die Einschätzungen zu Synergieeffekten und Geschäftspotenzialen durch die LIPOSONIX-Übernahme und der künftigen LIPOSONIX-Vermarktung durch Solta. Diese Aussagen beruhen auf den gegenwärtigen Annahmen und Erwartungen der Unternehmensleitung und beinhalten damit Unwägbarkeiten und Risiken, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse und Entwicklungen wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Solche Unwägbarkeiten und Risiken sind beispielsweise ein geringerer als erwarteter Vermarktungserfolg von LIPOSONIX, Einschränkungen oder Widerstände gegen Vertragsbestandteile durch Regulierungsbehörden, Probleme bei der Integration der Technologien und Geschäftsaktivitäten, z. B. durch Verzögerungen oder Fehler in der System- und Produktentwicklung, unerwartete Kosten und Investitionen, Veränderungen in den Beziehungen zu Kunden, Zulieferern und Kooperationspartnern sowie des Arbeitsmarkts, vertragliche, urheberrechtliche und steuerliche Fragen sowie sonstige gesamtwirtschaftliche Entwicklungen, die das Vertrauen und Nachfrageverhalten der Kunden unerwartet beeinflussen könnten. Diese und weitere Unwägbarkeiten und Risiken, die sich auf die Geschäftsentwicklung und Finanzergebnisse von Solta auswirken könnten, werden im Formblatt 10-K des Unternehmens zum 31.12.2010 sowie in den weiteren regelmäßigen Einreichungen bei der “Securities and Exchange Commission” dargestellt. Zukunftsgerichtete Aussage spiegeln immer nur Einschätzungen zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wider und sollten mit der entsprechend gebotenen Vorsicht zur Kenntnis genommen werden, insbesondere wenn daraus Rückschlüsse auf die künftige Aktienentwicklung gezogen werden. Solta übernimmt keinerlei Verpflichtung die hier gemachten zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren bzw. an neue Informationen oder künftige Ereignisse und Entwicklungen anzupassen.

Über Medicis

Medicis ist eines der führenden, unabhängigen US-Pharmaunternehmen und spezialisiert auf Produkte und Verfahren zur Behandlung von dermatologischen und ästhetischen Problemen. Ziel des Unternehmens ist, Patienten durch ein gesundes, jugendliches Aussehen ein positives Selbstwertgefühl geben. Medicis vertreibt ein umfassendes Portfolio an rezeptpflichtigen Medikamenten und Markenprodukten zur therapeutisch-ästhetischen Hautpflege. Die Produkte des Unternehmens werden sowohl von Ärzten als auch Patienten wegen der besonderen Wirksamkeit, der hohen Qualität und des kosmetischen Anspruchs geschätzt.
Zum Produkt- und Markenportfolio von Medicis gehören unter anderem DYSPORT® (Botulinumtoxin-A) 300 Einheiten zur Injektion, PERLANE® Gel zur Injektion, PERLANE-L® Gel zur Injektion mit 0,3% Lidocain, RESTYLANE® Gel zur Injektion, RESTYLANE-L® Gel zur Injektion mit 0,3% Lidocain, LOPROX® (Ciclopirox) Gel 0,77% und Shampoo 1%, SOLODYN® (Minocyclin HCl, USP) Retard-Tabletten, VANOS® (Fluocinonid) Salbe 0,1%, ZIANA® (Clindamycin Phosphat 1,2% und Tretinoin 0,025%) Gel, AMMONUL® (Natriumphenylacetat und Natriumbenzoat) Injektion 10%/10%, BUPHENYL® (Natriumphenylbutyrat) Tabletten und Puder sowie ESOTERICA® (Hautaufheller-Creme, freiverkäuflich).

Weitere Informationen über Medicis stehen auf der Internetseite des Unternehmens (www.medicis.com) zur Verfügung. Gedruckte Exemplare der Geschäftsberichte oder Finanzpublikationen sind auf Anfrage kostenlos erhältlich.

Hinweis: Vollständige Produkt- und Verschreibungsinformationen sind auf Anfrage beim Unternehmen erhältlich oder unter www.medicis.com. Alle erwähnten Marken- und Warenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Medicis zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält prognostische, auf die Zukunft gerichtete Aussagen (“forward-looking statements”) im Sinne des amerikanischen “Private Securities Litigation Reform Act”. Dies sind Aussagen, die sich auf Aktivitäten, Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, die Medicis für die Zukunft beabsichtigt, erwartet oder vermutet. Entsprechende Aussagen basieren auf den allgemeinen Erfahrungen des Unternehmens und seiner individuellen Einschätzung bisheriger und künftiger Entwicklungen, der aktuellen Marktsituation sowie weiterer relevanter Einflussfaktoren. Für solche prognostischen Aussagen kann keine Garantie in Bezug auf zukünftige Unternehmensentscheidungen und -aktivitäten, bestimmte Ereignisse oder Ergebnisse gegeben werden. Sie beinhalten Risiken und Unwägbarkeiten, auf die Medicis keinerlei Einfluss hat. Solche Risiken und Unwägbarkeiten werden im aktuellen Jahresbericht, Formblatt 10-K des Unternehmens zum 31.12.2010, und in weiteren Einreichungen bei der “Securities and Exchange Commission” aufgeführt. Alle hier enthaltenen auf die Zukunft gerichteten Aussagen spiegeln die Einschätzung des Managements von Medicis zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung wider. Das Unternehmen sieht sich in keiner Weise verpflichtet und plant demzufolge nicht, diese Aussagen zu einem späteren Zeitpunkt zu aktualisieren.

————————————

1 American Society for Aesthetic Plastic Surgery, Cosmetic Surgery National Data Bank Statistics, 2010

Kontakt:
Solta Medical, Inc.
Katja Krug
Chilehaus, Fischertwiete 1
20095 Hamburg
040-80805 2242

http://www.solta.com
katja.krug@cohnwolfe.com

Pressekontakt:
Cohn & Wolfe Public Relations GmbH & Co. KG
Katja Krug
Chilehaus, Fischertwiete 1
20095 Hamburg
katja.krug@cohnwolfe.com
040-80805 2242
http://www.cohnwolfe.com

Schlagwörter:, ,