Paypal und die Hacker

Die Hackergruppen Anonymous und LulzSec haben erneut zum Boykott des Zahlungsdienstleisters Paypal aufgerufen.

Zusätzlich propagieren sie unabhängige Alternativen. Paypal verärgert derweil aber auch normale Kunden mittels Sperrungen. Der Grund für die Hacker-Aktion waren Verhaftungen von mutmaßlichen Mitgliedern und Symphatisanten der beiden Gruppen, die Paypal via Netz angegriffen hatten, nachdem der Zahlungsdienstleister Spendengelder für Wikileaks nicht freigeben wollte. Paypal teilte auf Anfrage mit, dass die Spendengelder schon längst wieder freigegeben worden seien. Hier ein Auszug aus dem Aufruf der Hacker: “Der erste Schritt dazu, wirklich frei zu sein, ist, sein Vertrauen nicht einem Unternehmen zu schenken, das Accounts einfriert, weil ihm danach ist oder weil die US-Regierung Druck ausübt. Paypals Bereitschaft, Gesetze außer Acht zu lassen, sollte Beleg genug sein, dass sie ihre Kunden nicht verdienen. Sie verdienen euer Geschäft nicht und sie verdienen nicht euren Respekt.” Eine Fortsetzung folgt mit Sicherheit.