Neuordnung

Der ehemalige Finanzminister Peer Steinbrück (SPD) tritt laut Spiegelberichten für eine Neukonstruktion der Währungsunion ein.

Die bisher gültige Regelung, wonach kein Euro-Land für die Schulden eines anderen eintreten müsse, sei ein Irrtum gewesen, “der an den Realitäten der Krise zerschellte”, sagte Steinbrück dem Nachrichtenmagazin.

Quelle: dpa

Schlagwörter:, ,