MobileTAN und smartTAN plus ersetzen zum 01.01.2012 das iTAN plus-Verfahren bei NIBC Direct

MobileTAN und smartTAN plus ersetzen zum 01.01.2012 das iTAN plus-Verfahren bei NIBC Direct
NIBC Direct

Frankfurt am Main, 16. November 2011 – Mehr Sicherheit beim Online-Banking bietet NIBC Direct durch das mobileTAN- und smartTAN plus-Verfahren. Die Direktbank schaltet zum 31.12.2011 das iTAN plus-Verfahren ab und bietet seinen Kunden ab dem 01.01.2012 das bewährte mobileTAN- und smartTAN plus-Verfahren an.

NIBC Direct bietet mit der Ablösung des iTAN plus-Verfahrens zum 31.12.2011 ein Plus an Sicherheit beim Online-Banking. Denn ab dem 01.01.2012 können dann ausschließlich die TAN-Verfahren mobileTAN und smartTAN plus zur Durchführung von TAN-pflichtigen Vorgängen wie z.B. Überweisungen im Online-Banking genutzt werden. Mit der Entscheidung das iTAN plus-Verfahren abzulösen steht NIBC Direct nicht alleine da. Zahlreiche Banken, darunter auch die Volks- und Raiffeisenbanken, Sparkassen oder die Postbank, werden zum Jahresende hin das iTAN plus-Verfahren abschalten und durch das mobileTAN- und/oder smartTAN plus-Verfahren ersetzen. Zudem hat die Zeitschrift Finanztest in ihrer Ausgabe 11/2011 festgestellt, dass nur noch sehr wenige Banken im kommenden Jahr an dem iTAN plus-Verfahren festhalten möchten, die meisten Banken aber mit der TAN-Umstellung entweder begonnen oder diese bereits vollzogen haben. NIBC Direct Kunden sollten daher möglichst bald auf das mobileTAN- oder smartTAN plus-Verfahren umstellen, um auch im kommenden Jahr weiterhin ihr Online-Banking mit einem deutlichen Plus an Sicherheit betreiben zu können.

Unter dem Motto “Einfach. Mehr.” bietet NIBC Direct, die Direktbankmarke der niederländischen NIBC Bank N.V., attraktive Tages- und Festgeldangebote sowie Depots in Deutschland. NIBC Direct will sich im Markt nicht nur mit attraktiven Zinsen, sondern vor allem mit Transparenz, Fairness und Sicherheit vom Wettbewerb absetzen. Die NIBC unterliegt den niederländischen Regelungen zur Einlagensicherung. Diese sehen pro Sparer eine maximale Entschädigung von insgesamt Euro 100.000 pro Bank vor. Zudem gewährleisten mehrfache und strengste Schutzmechanismen höchste Datensicherheit. Das beginnt beim PostIdent-Verfahren, mit dem sich der Kunde erstmals gegenüber der Bank identifiziert, und endet bei der Abwicklung aller Online-Transaktionen per 128-Bit-SSL-Verschlüsselung, einem sehr sicheren Verfahren im Online-Banking.

Kontakt:
NIBC Direct
Yvonne Harms
Neue Mainzer Straße 52
60311 Frankfurt am Main
presse@nibcdirect.de
+49 (0)69 5050655-25
http://www.nibcdirect.de