Konsumklima: Binnennachfrage stützt Konjunktur

Nach einer kurzen Verschnaufpause hat sich die Verbraucherstimmung in Deutschland weiter verbessert.
Die auf den Konsum gestützte Binnennachfrage werde damit zu einem immer wichtigeren Faktor für die gesamtwirtschaftliche Entwicklung, teilte die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) am Dienstag mit. “Die Konjunktur in Deutschland erhält neben dem Export ein starkes zweites Standbein und ist damit nicht ausschließlich von Erfolg oder Misserfolg der Ausfuhren abhängig. “Das Plus beim Konsumklimaindex “liegt in erster Linie daran, dass sich die Anschaffungsneigung noch einmal steigern konnte”, wie ein GfK-Experte erläuterte. Die Konjunkturerwartung blieb auch dank eines brummenden Arbeitsmarktes unverändert hoch. Mit Blick auf die Entwicklung ihres persönlichen Einkommens waren die rund 2.000 Befragten allerdings nicht mehr ganz so optimistisch, der Wert sank auf hohem Niveau zum zweiten Mal in Folge.