Keine Freiflüge mehr

Die Fluggesellschaft Air Berlin beendet ein umfangreiches Gratisflug-Programm für Prominente. Ein Firmensprecher sagte der “Bild am Sonntag”, Grund sei die Neuausrichtung des Unternehmens.

Deshalb werde das Programm zum Jahresende eingestellt. Dem Bericht zufolge durften bislang mehr als 100 Prominente aus Wirtschaft, Sport, Kultur und Unterhaltung bei Air Berlin gratis fliegen. Auch ihre Familien seien umsonst befördert worden. Interne Prüfer hätten diese Praxis nun moniert. Die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft macht seit Jahren Verluste. Der langjährige Konzernchef Hunold trat Anfang September zurück. Nun wird Air Berlin vom früheren Bahnchef Mehdorn geleitet.