Italien: Wichtiger Vorstoß gegen Mafia

Guiseppe Dell`Aquila, einer der mächtigsten Camorra-Bosses des Landes, ging der Polizei ins Netz.

Der mutmaßliche Chef des Mafia-Clans Mallardo ist nach Berichten der italienischen Polizei auf einem Grundstück in Varcaturo, rund 30 Kilometer nordwestlich von Neapel gefasst wurden. Neben Vorwürfen der Erpressung und Raub muss sich der Camorra-Boss auch für Geldwäsche vor Gericht verantworten. Dell`Aquila gilt als besonders einflußreicher Mafioso und soll eine mächtige “Fusion” zwischen rivalisierenden Mafia-Clans initiiert haben.