Goldpreis wird weiter steigen

Einer Analyse zufolge soll der Marktwert des hoch gehandelten Edelmetalls noch länger steigen.

Experten sehen vor allem aufgrund der US-Schuldenkrise kein Ende des Trends. Deutliche Zinsanstiege seien wegen der zu erwartenden enormen Neuverschuldung unrealistisch, negative Realzinsen begünstigten Goldinvestments. “Gold wird immer mehr als Währung wahrgenommen”, so die Meinung der Experten.
Eine Rückkehr zum Goldstandard als Unterlegung für eine Währung halten Experten zwar für unrealistisch, “aber es dürfte langsam eine Re-Monetarisierung stattfinden”. Als weiteren Faktor führen Experten die anhaltende “Vertrauenserosion an den Kapitalmärkten” ins Feld. Dabei hatte es erst in der vergangenen Woche einen leichten Preisrutsch unter die 1500-Dollar-Marke je Unze gegeben, nachdem das griechische Sparpaket den Weg für weitere Finanzhilfe geebnet hatte. Experten hatten vor einem Jahr den Goldpreis für Ende Juni 2011 mit 1600 Dollar prognostiziert. Das nächste “Etappenziel” sieht man im Juni 2012 bei 2000 Dollar. Langfristig halte man einen Anstieg auf 2300 Dollar für realistisch.