Giorgos Papandreou beschwört den Euro und somit die europäische Gemeinschaft

Der griechische Premier Giorgos Papandreou hat etwaige Szenarien zum Austritt des Landes aus der Euro-Zone als schlicht unseriös bezeichnet.

Der Austritt Griechenlands aus der Euro-Zone würde zu einem Dominoeffekt führen. „Der Euro ist wichtig, nicht nur aus wirtschaftlichen Gründen, sondern auch für Europas politischen Zusammenhalt”, sagte Papandreou am Sonntag nach einer informellen Kabinettssitzung in Thessaloniki. Vorgezogene Neuwahlen schloss der Regierungschefs zum jetzigen Zeitpunkt kategorisch aus.

Quelle. Reuters