Ensinger bleibt am Ball

Ausbau des Vertriebsnetz in Bayern

Ensinger bleibt am Ball
v.l.n.r: Thomas Fritz, Bernd Leonhardt (Ensinger), Uwe Vaders, Werner Zimmermann (beide Organisation Merkur-Cup)

Die Ensinger Mineral-Heilquellen GmbH baut ihr Vertriebsnetz in Bayern weiter aus. Zudem verstärkt der mittelständische Brunnenbetrieb aus Baden-Württemberg sein sportliches Engagement: Er wird auch im vierten Jahr den Merkur-Cup, das größte E-Jugend-Fußballturnier der Welt, unterstützten und ist seit Saisonstart neuer Mineralwasserpartner des Erstligisten FC Augsburg.

“Wir verstärken unser Engagement im Süden Deutschlands und freuen uns sehr auf die neue Zusammenarbeit mit dem FC Augsburg. Weiterhin bleiben wir treuer Partner bei der Jugendförderung und sponsern – wie schon in den Jahren zuvor – den Merkur-Cup. Wir sind überzeugt: Gesunde Ernährung und Sport gehören untrennbar zusammen”, erklärt Thomas Fritz, geschäfts¬führender Gesellschafter von Ensinger.

Ein weiteres Highlight in diesem Jahr ist die hohe Auszeichnung der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft DLG. Als einziger Brunnenbetrieb in Süd¬deutschland erhielt Ensinger vom DLG-Testzentrum Lebensmittel den “Preis der Besten in Gold”. Anlass genug, die offizielle Preisübergabe in München zu feiern. “Wir freuen uns, den Preis der DLG entgegen zu nehmen und mit unseren Partnern zu feiern, die uns und unserer Marke in den vergangenen Jahren großes Vertrauen geschenkt haben”, so Ensinger Geschäftsführer Bernd Leonhardt.

Ensinger Sport – Der Name ist Programm
“Ensinger Sport”, die Mineralwassermarke von Ensinger, hat einen außerordentlich hohen Gehalt an Calcium (528 mg/l) und Magnesium (124 mg/l). Diese Kombination ist gut für Knochen und Muskeln und fördert eine schnelle Regeneration nach körperlicher Anstrengung.
Die hohe Mineralisierung ist einzigartig und zu 100 Prozent natürlich. Sie entsteht durch die geologische Formation der Quellen, die dem Gipskeuper entspringen. Die etwa 80 Meter mächtige Gesteinsschicht ist verantwortlich für den hohen Mineralstoff¬gehalt.
Ensinger Mineralwasser ist deshalb das ideale Getränk für Profis und Freizeitsportler. Mit zwei Literflaschen kann man den gesamten, von der DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) empfohlenen Tagesbedarf an Calcium sowie zwei Drittel der Tagesmenge an Magnesium decken. Gleichzeitig führt dies dem Körper ausreichend Flüssigkeit zu. Ohne unnötige Aufnahme von Kalorien und ohne auf Unverträglichkeiten, wie z. B. Laktoseintoleranz, achten zu müssen.
Ensinger Sport dient der Gesundheit und ist gut für Fitness und Leistungsfähigkeit. Egal, ob man Profisportler ist oder einfach nur als Freizeitsportler seine Runden dreht.

26. Oktober 2011
Abdruck für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Beleg erbeten.

Familienunternehmen mit Tradition und Innovationskraft
Die Ensinger Mineral-Heilquellen GmbH wurde 1952 im baden-württembergischen Ensingen gegründet. Seither ist das Unter¬nehmen in Familienbesitz und wird heute von Thomas Fritz und Bernd Leonhardt geführt.
Im Jahr 2010 wurden rund 97 Millionen Liter Getränke abgesetzt. Das entspricht einem Umsatz von circa 36 Millionen Euro. Insgesamt sind 136 Mitarbeiter im Betrieb tätig.

Besonders stolz ist man bei Ensinger auf die positive Entwicklung im Heilwasser-Segment. Entgegen dem Branchentrend steigt der Absatz der “Schiller Quelle” seit Jahren kontinuierlich an. Allein in 2010 wurden rund 4,7 Mio. Liter des mineralstoffreichen Heilwassers verkauft. Tendenz steigend: Für 2011 zeichnet sich ein weiteres Plus ab.

Kontakt:
Ensinger Mineral-Heilquellen GmbH
n.n.
Horrheimer Str. 28-36
71665 Vaihingen / Enz-Ensingen
07042/2809-550

www.ensinger.de
info@ensinger.de

Pressekontakt:
Gübler & Klein PR
Astrid Gübler
Schwalbacher Str. 64
65760 Eschborn
ensinger@guebler-klein.de
06196-44898
http://www.guebler-klein.de