EHEC-Bakterium identifiziert

Die Universität Münster haben den lebensgefährlichen Darmkeim entschlüsselt. Die EU steht aufgrund der Epidemie davor, Alarmstufe 1 ausrufen.

Nach den Untersuchungen haben die Wissenschaftler der Universität den kursierenden Keim als seltene und mutierte Variante des EHEC-Bakteriums identifiziert. Es muss allerdings noch nach weiteren “Abnormalitäten” geforscht werden,  die ihn so viral und gefährlich machen, so Helge Karch, Mikrobiloge der Universität.

Aufgrund der weiteren Ausbreitung und Aggressivität des Keims denkt die EU darüber nach, bald europaweit Alarmstufe 1 auszurufen. Die Kommission nimmt die aktuellen Entwicklungen sehr ernst, von Deutschland aus könnte der Keim auch bald andere EU-Länder “infiltrieren”. Bei Alarmstufe 1 sind alle betroffenen Staaten dazu aufgefordert, die Bevölkerung durch spezielle Kontroll- und Schutzmaßnahmen vor der Verbreitung der Krankheit zu bewahren.

Unterdessen wird die Suche nach der Herkunft des Keims fortgesetzt. Gestern wurden bereits Vermutungen laut, der Erreger sei über abgepackte Fertigsalate verbreitet wurden. Bestätigt werden konnte das bisher nicht. Die Behörden rufen aber dazu aus, Salate aber auch besonders Gurken und Tomaten zu meiden oder sehr gründlich zu reinigen. Bei den Opfern mit tödlichen Krankheitsverläufen wurden große Mengen der Gemüse verzerrt.