EDADS in Zukunft ohne Daimler

Der scheidende EADS-Großaktionär Daimler Benz ist nach eigenen Angaben nicht in die Gespräche über den möglichen Einstieg des Emirats Katar bei dem Luft- und Raumfahrtkonzern involviert.

“Von uns gab es keine Gespräche. Wir haben mit Katar nichts zu tun”, sagte ein Daimler-Sprecher am Montag der Nachrichtenagentur Reuters. Katar visiert eine Übernahme eines EADS-Anteils von 7,5 Prozent an, der bislang Daimler gehört hatte.

Quelle: Reuters