Die Anlageberatung zu Flatrate-Preisen-ein Konzept der Honorarberatung

Eine preiswerte Anlageberatung, in Form einer transparenten Honorarberatung, die Rückvergütungen an die Honorar-Kunden auszahlt. Die Gutschrift aus Rückvergütungen kann höher sein als das vereinbarte Flatrate-Honorar.

Die Anlageberatung zu Flatrate-Preisen-ein Konzept der Honorarberatung
Die Anlageberatung auf Basis einer Honorar-Flatrate finden wir gut.

Eine Anlageberatung zu Flatrate-Preisen, transparent, preiswert und mit guter Qualität wünscht sich jeder Privatanleger. Hinweise zum persönlichen Depotkonto, dauerhafte Beratung und gute Informationen sind langfristig gefragt. Dafür bezahlt natürlich der Honorar-Kunde den Honorarberater und die Honorarberatung wird nicht vom interessenkonfliktbehafteten Produktgeber bezahlt. Eine effektive Anlageberatung!

Rückvergütung der Kickback-Zahlungen
Rückvergütungen erfolgen durch den Honorarberater. Die Kickback-Zahlungen der Produktgeber werden in der Honorarberatung den Anlagekonten der Privatanleger gutgeschrieben. Privatanleger können sogar mehr durch Rückvergütungen einsparen, als sie an Honorarkosten zahlen. Das fixe Honorar wirkt wie eine Kostenbremse im Depotkonto.

Andere Honorarmodelle
Es gibt verschiedene Modelle für die Honorarberatung. Ein bekanntes Modell ist die Vergütung auf der Basis von Beratungs- und Bearbeitungsstunden. Die Kostenschätzung für eine einmalige Beratung ist schwierig. Es können schnell einige Beratungsstunden mehr zustande kommen. Weitere Beratungen werden fällig – weitere Kosten entstehen. In der Anlageberatung scheint ein Flatrate Honorar sinnvoll.

Ein weiteres Honorarmodell ist die All in Fee. Ein pauschales “All in Fee” Honorar mit begrenzter Anzahl von Transaktionen. Oder brauchen Sie auch eine Website mit 1000 e-mail Adressen “all in”? Andere Modelle beinhalten eine Beratung, die Innenprovision und die Bestandsprovision bleibt jedoch bei dem Vermittler? Diese Honorarberatung scheint nicht zuwendungsfrei und transparent zu sein.

Flatrate Honorar scheint sinnvoll!
Das Flatrate Honorarmodell der Honorar Company beinhaltet die Beratung. Die Transaktionen im Depotkonto werden zu Discountpreisen der Depotbank durchgeführt. Es werden nur die tatsächlich anfallenden Transaktionen berechnet.

Deshalb hat sich die Honorar Company für die Anlageberatung entschieden, die mit einem preiswerten Flatrate-Honorar vergütet wird.

Die Honorarberatung auf Basis einer Flatrate führt zu einem Cost Cutting, einer Kostenbremse, der Depotkosten für Kunden in der Anlageberatung.

Die Honorar Company Beratungs-GmbH führt individuelle Anlageberatungen durch. Diese Anlageberatungen werden auf der Honorarbasis einer Flatrate-Honorarberatung vergütet.

Qualität und Kostensenkung sind Ihre Ziele!
Zeichnungen von Zertifikaten erfolgen zum Einkaufspreis. Bestandsprovisionen von Investmentfonds, die Ihr Anlageberater erhalten würde, werden Ihrem Anlagekonto gutgeschrieben. Investmentfonds kaufen Sie zum Einkaufpreis. An den Transaktionskosten verdient Ihr Honorarberater keinen Cent.

Qualität und preiswerte Leistungen sind unsere Ziele!
Die Honorarberatung ist die Form der Anlageberatung, die Ihnen eine individuelle Betreuung und eine qualitativ hochwertige Beratung für Ihre Finanzanlagen liefert. Als Honorarberater leiten wir die erhaltenen Provisionen an Sie weiter, denn wir lehnen jegliche Provisionen von den Produktgebern ab.

(Bildquelle: Fotolia)

Kontakt:
Honorar Company Beratungs-GmbH
Joachim Wehnsen
Am Boßelkamp 3
25541 Brunsbüttel
j1.wehnsen@honorar-company.de
048528354074
http://www.honorar-company.de