Cameron will aufklären

Der unter Druck geratene britische Premier David Cameron hat Fehler im Abhörskandal rund um das Murdoch-Imperium eingeräumt.

Er bereue, dass er den früheren “News of the World”-Chefredakteur Andy Coulson zu seinem Pressechef gemacht habe, sagte Cameron am Mittwoch in einer Sondersitzung des Parlaments. Zugleich gestand der konservative Politiker ein, dass auch seine Partei “mehrere Warnungen” über die Macht der Medien ignoriert habe. Nun wolle er aber “diesen Schlamassel aufräumen”.