Al-Kaida:Wer sonst

Die Extremistenorganisation Al-Kaida im Irak hat sich zu einer blutigen Geiselnahme am vergangenen Dienstag im nordirakischen Tikrit mit 65 Toten bekannt.

Der Angriff auf den Sitz des Provinzparlaments in der Stadt 180 Kilometer nördlich von Bagdad sei die “Antwort auf Verbrechen” gewesen, die “die Sicherheitskräfte der Provinz Salaheddin an sunnitischen Gefangenen begangen haben”, hieß es in einer Botschaft des Terrornetzes, die am Samstag in islamistischen Internet-Foren auftauchte.